Im Anfang war der Thron

Vollmer, Cornelius: Im Anfang war der Thron

Studien zum leeren Thron in der griechischen, römischen und frühchristlichen Ikonographie. Ein Beitrag zum religionswissenschaftlichen Verständnis der Darstellbarkeit von Gottheiten, zum Ablauf und Wesen der zeremoniellen Inthronisation und zu weiteren Ritualfragen. Dabei soll auch ein Versuch gemacht werden, den Thron in seiner kulturanthropologischen Grundbedeutung zu fassen, wobei die Frage im Zentrum steht, weshalb der Thronende kulturübergreifend eine Herrschaftsstellung einnimmt. Bei einem Initiationsritual ermöglicht der Thron dem Platznehmenden die soziale Geburt in einen höheren Status. Dies erklärt sich aus dem "Ur-Thron" als Abstraktion einer Muttergöttin, auf deren Schoß der Thronende als ihr Kind sitzt. Dafür spricht die Bedeutung des Namens der Muttergöttin Isis [= Thron], zudem bezeichnen Epitheta mit -thronos in griechischer Lyrik und anthropomorphe Thronmodelle nur weibliche Gottheiten. Antike Territorialbegriffe sind in ihrer Sakralisierung als von der Erdmutter abgespalten stets weiblich. Da Griechen und Römer bildlose Kulte ablehnten, symbolisiert ein leerer Thron nicht unsichtbare Gegenwart, sondern baldige Ankunft der Gottheit: beim Initiationsakt [sellisternium, thronosis bzw. thronismos] eines Mysterienkultes ebenso wie beim Sakralkönigtum, wo die Herrschaft über ein Mutterland durch Hochzeit mit der Erdgöttin in Gestalt ihrer Priesterin legitimiert und durch das Be-Sitzen der Mutter, d.h. des Thrones, und Aufsetzen eines Kranzes ausgedrückt wurde. Solche Ideen reichen über das Bildprogramm des Parthenon mit der Hochzeit von Athena und Hephaistos bis S. Maria Maggiore in Rom [432-440], wo die Mater Ecclesiae Maria sich Christus vermählt. XXIX,542 Seiten und 8 Farb- und 54 s/w-Tafeln, Großformat, gebunden (Tübinger Archäologische Forschungen; Band 15/Verlag Marie Leidorf 2014) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 18432
Gewicht: 2,91 kg
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Kunst der Antike | Alte Geschichte | Religionswissenschaften
ISBN: 9783896469953
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 64,80 €
19,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Kunst der Antike' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Kunst der Antike

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.