Konstruktive Musik

Schmitz, Jens: Konstruktive Musik

Thomas Manns 'Doktor Faustus' im Kontext der Moderne. Thomas Mann blieb nicht hinter den Erzählstrategien James Joyces und Franz Kafkas zurück, sondern er führte sie konsequent zu Ende: Das ist das zentrale Ergebnis dieser Arbeit, die Manns rätselhaftes Wort von der konstruktiven Musik im Text erklärt. Die Untersuchung nimmt zugleich die Modernität des 'Doktor Faustus', seinen Umgang mit dem Faschismus, die Hermetik seiner leitmotivischen Allegorik und die angeblich inkonsequente Umsetzung der Kunstphilosophie Theodor W. Adornos in den Blick. Gestützt auf umfangreiche Quellenstudien im Nachlass Thomas Manns wird dem angeblich in Brüchen befangenen Roman ein tragendes Konzept nachgewiesen, für das vor allem Franz Kafka und Walter Benjamin von Anfang an eine entscheidende Rolle spielten. Die Arbeit führt der Forschung eine Fülle neuen Materials zu, einschließlich bisher unveröffentlichter Texte. Ein umfangreicher Anhang auf CD-Rom erschließt die schwer zugänglichen Quellen und bietet Arbeitshilfen für die künftige Forschung. 446 Seiten und eine CD-ROM in Rückentasche, broschiert (Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte; Band 21/Königshausen & Neumann 2009) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 39518
Gewicht: 718 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Thomas Mann
ISBN: 9783826040344
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 49,80 €
19,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Thomas Mann' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Thomas Mann

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.