Kampf der Paradigmen

Bender, Niklas: Kampf der Paradigmen

Die Literatur zwischen Geschichte, Biologie und Medizin. Flaubert, Zola, Fontane. Die vorliegende Studie vermißt das Konfliktfeld in sechs Romanen: ‚Salammbô’ und ‚L’Éducation sentimentale’ von Gustave Flaubert, ‚Nana’ und ‚Germinal’ von Émile Zola, ‚Effi Briest’ und ‚Irrungen, Wirrungen’ von Theodor Fontane werden einer genauen Analyse unterzogen. Mit Werken Jacob Burckhardts und Friedrich Nietzsches finden zudem Positionen aus Historie und Philosophie Berücksichtigung. Zentral ist stets das Verhältnis von Werk und Wissen: Wie finden wissenschaftliche Beobachtungen und Modelle Eingang in die Literatur? Die Relektüre alter und die Erschließung neuer Quellen zeigt es. Nicht zuletzt vergleicht die Arbeit Eigenheiten der deutschen und der französischen Literatur der Zeit. 486 Seiten, gebunden (Neues Forum für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft; Band 40/Winter Verlag 2009) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 41105
Gewicht: 869 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Allg. u. vergleich. Literaturwissenschaft
ISBN: 9783825356224
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 58,00 €
18,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Allg. u. vergleich. Literaturwissenschaft' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Allg. u. vergleich. Literaturwissenschaft

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.