Neu im Angebot
Hieroglyphica

Valeriano, Giovanni Pierio: Hieroglyphica

sive de sacris Aegyptiorum literis commentarii, Ioannis Pierii Valeriani Bolzanii Bellunensis. Reprint der Ausgabe Basel 1556. Mit einem Nachwort von Dietmar Peil. Die Interpretation der Hieroglyphen als symbolische Bilderschrift in der Renaissance zeichnete sich durch eine Synthese aus heidnisch-antiken mit christlich-mittelalterlichen Traditionen aus. In diesem Kontext stehen auch die Hieroglyphica des Pierio Valeriano. Sein Hauptwerk ist die Frucht einer jahrzehntelangen Kompilationsarbeit, mit der er ein symbolisches Universum schuf, das die ganze antike Welt von Teuth (Thot) bis Claudian und von Hermes Trismegistos bis zum Heiligen Augustinus mit einschließt. In insgesamt 58 Büchern und anhand von 267 Holzschnitten werden die verschiedenen Bildmotive vorgestellt und kommentiert. Im Nachdruck vorgelegt wird die erste vollständig erschienene Fassung des Werks. [898],28* Seiten mit 267 Abb., Großformat, Leinen (Emblematisches Cabinet/Olms Verlag 2005)

Bestell-Nr.: 43442
Gewicht: 2,73 kg
Sprache: Latein
Sachgebiete: Rezeption der Antike | Emblematik
ISBN: 9783487113814
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 248,00 €
78,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Rezeption der Antike' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Rezeption der Antike

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.