Das Tonsystem der abendländischen Musik im frühen Mittelalter

Markovits, Michael: Das Tonsystem der abendländischen Musik im frühen Mittelalter

Die Arbeit untersucht die im 9.-11. Jahrhundert etablierte Tonordnung im musiktheoretischen Schrifttum. Sie zerlegt das System in seine Elemente, beschreibt diese nach ihrer Darstellung in zahlreichen Traktaten, führt sie auf ihre Herkunft zurück, folgt dem Hergang und ermittelt die Gründe der Entstehung, beleuchtet die Gesetzmäßigkeiten und deren Sinn im Tongefüge und veranschaulicht diese durch Diagramme. Zur Lösung einzelner Probleme führen der Überblick des Zusammenhangs dieser Elemente im Gesamtsystem und die Vergegenwärtigung der Denkweise der Entstehungszeit. Dabei gebührt dem byzantinischen Einfluss besondere Aufmerksamkeit. Die Arbeit teilt den Stoff nach der Gliederung größerer Musiktraktate ein: Sie setzt sich mit der Intervallenlehre auseinander, wendet sich den Monochord-, Drehleier-, Orgelpfeifen- und Glockenmensuren zu, erläutert die Strukturen der Grundtonleiter und die Systeme der Quart-, Quint- und Oktavgattungen und analysiert die Tonartenlehre. 138 Seiten mit 41 Abb., broschiert (Publikationen der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft. Serie II; Vol. 30/Verlag Paul Haupt 1977) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 51214
Gewicht: 287 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Musiktheorie | Alte Musik
ISBN: 9783258025667
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 49,00 €
19,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Musiktheorie' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Musiktheorie

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.