Neu im Angebot
Weiter- und Wiederverwendungen von Weihestatuen in griechischen Heiligtümern

Weiter- und Wiederverwendungen von Weihestatuen in griechischen Heiligtümern

Tagung am Archäologischen Institut der Universität Zürich 21./22. Januar 2011. Hrsg. von Christina Leypold, Martin Mohr und Christian Russenberger. Nach einem zusammenfassenden Einführung über den Umgang mit älteren Weihestatuen in griechischen Heiligtümern befassen sich acht Beiträge mit der Frage, ob die Weihung in einem panhellenischen Heiligtum Statuen Schutz vor ihrer Wiederverwendung bot [Jacquemin], mit Phänomenen des Umgangs mit Weihestatuen im Heiligtum von Olympia [Leypold], mit Beispielen wiederverwendeter Statuenbasen und Bauteile im Apollo-Heiligtum auf Delos [Herbin], mit der Wiederverwendung von Statuenbasen im Asklepios-Heiligtum von Epidauros [Griesbach], mit dem Fortbestehen kollektiver und individueller Erinnerung bei wiederverwendeten Statuen auf der Athener Akropolis [Krumeich], mit der Weiterverwendung und Wiederverwendung archaischer Votivstatuen in neuen Kontexten in Ionien [Kowalleck], mit wiederverwendeten Votiven in kretischen Heiligtümern [Sporn] sowie mit der Schändung geweihter Statuen, Stelen und Steinmale auf Zypern anhand von Trümmern eines archaischen Heiligtums in der persischen Belagerungsrampe von Alt-Paphos [Leibundgut Wieland]. 133 Seiten und 22 Tafeln, Großformat, gebunden (Zürcher archäologische Forschungen; Band 2/Verlag Marie Leidorf 2014) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 51245
Gewicht: 880 g
Sprachen: Deutsch, Französisch
Sachgebiete: Alte Geschichte | Klassische Archäologie
ISBN: 9783867576628
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 49,80 €
14,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Alte Geschichte' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Alte Geschichte

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.