Kognitive Fähigkeiten als Bedingung moralischer Verantwortung

Engel, Malte: Kognitive Fähigkeiten als Bedingung moralischer Verantwortung

Die Frage, was Menschen zu Akteuren macht, die für ihr Handeln moralisch verantwortlich sind, stößt seit Jahren sowohl in der akademischen Philosophie als auch in einer breiten Öffentlichkeit auf großes Interesse. In dieser Untersuchung wird ein Zugang zu dem Thema vorgeschlagen, der von dem Gedanken ausgeht, daß moralische Verantwortung an den Besitz bestimmter kognitiver Fähigkeiten gebunden ist, insbesondere an die Fähigkeit, moralische Gründe zu erkennen und im Lichte dieser Gründe zu handeln. Dieser Ansatz spricht zum einen dafür, daß sich Untersuchungen zu moralischer Verantwortung nicht an dem Begriff der Willensfreiheit orientieren sollten. Zum anderen legt er nahe, daß sich die philosophische Debatte zwischen Kompatibilisten und Inkompatibilisten möglicherweise auf eine Uneinigkeit darüber zurückführen lässt, ob der Besitz von Fähigkeiten mit Determinismus vereinbar ist. Besondere Aufmerksamkeit wird auch der Frage nach der Relevanz neurowissenschaftlicher Forschung gewidmet. Dabei wird vor allem der Annahme entgegengewirkt, neurowissenschaftliche Forschung gehe mit einem deterministischen Weltbild einher. Ihre Relevanz sollte vielmehr positiv darin gesehen werden, daß sie die neuronalen Grundlagen der einschlägigen Fähigkeiten erforscht. 143 Seiten, broschiert (Königshausen & Neumann 2011) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 52214
Gewicht: 263 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Anthropologie | Philosophie des 20./21. Jahrhunderts
ISBN: 9783826044977
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 24,80 €
12,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Anthropologie' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Anthropologie

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.