»Sich an den Tod heranpürschen...«

Broch, Hermann/Egon Vietta: »Sich an den Tod heranpürschen...«

Hermann Broch und Egon Vietta im Briefwechsel 1933 - 1951. Hrsg. von Silvio Vietta und Roberto Rizzo. Der Band enthält den vollständigen Briefwechsel nebst umfangreicher Kommentierung, ergänzenden Dokumenten und einem umfassenden Nachwort. Der Briefwechsel zeugt vom Ringen um ein Konzept für ein neues Deutschland nach dem Krieg ebenso wie von Auseinandersetzungen mit philosophischen Strömungen und mit der geistigen Situation der Literatur in dieser Zeit. Darüber lassen die unterschiedlichen Lebenssituationen der Schreiber jedoch noch weit hinausblicken: schreibt Broch seine Briefe zum größten Teil aus dem US-amerikanischen Exil, so spiegeln diejenigen Viettas die beklemmende Lage des Daheimgebliebenen. Brochs Briefe verdeutlichen jedoch auch, wie sehr er in seinem Roman »Der Tod des Vergil« noch aus dem Exil gegen die Bedrohung durch die Nationalsozialisten anschreibt. Neben einem ausführlichen Kommentar stellt das Nachwort die Biographien beider Dichter in den Kontext des politischen Widerstands: Broch aus dem Exil, Vietta bei der »Weißen Rose Hamburg«. 373 Seiten, gebunden (Wallstein Verlag 2012) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 53020
Gewicht: 476 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Geschichte der Jahre 1933-1945
ISBN: 9783835310889
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 29,90 €
9,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Geschichte der Jahre 1933-1945' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Hermann Broch

Verlorener Sohn?
Zur Universitätsreform

Neuere Angebote im Sachgebiet Geschichte der Jahre 1933-1945

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.