Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Rilke, Rainer Maria: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Das Manuskript des »Berner Taschenbuchs«. Faksimile und Textgenetische Edition. Hrsg. für das Schweizerische Literaturarchiv der Schweizerischen Nationalbibliothek, Bern, von Thomas Richter und Franziska Kolp. Mit einem Nachwort von Irmgard M. Wirtz. Gestaltung und Typographie von Friedrich Forssman. Die Edition eröffnet Einblicke in Rilkes Arbeitsweise und den Schreibprozess des Romans, eines der Schlüsseltexte der Moderne. Das sogenannte Berner Taschenbuch enthält den zweiten Teil des Entwurfs von Rilkes Roman 'Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge' (1910). Wie man einem Brief vom 20. Oktober 1909 an seinen Verleger Anton Kippenberg entnehmen kann, muss es mindestens ein weiteres, nicht überliefertes Notizbuch gegeben haben, das den Anfang des Romantextes enthielt. Rilke zeigt sich hier als ein Autor, der in seinem Manuskript umfangreiche Änderungen vornahm und Varianten erprobte. So enthüllt diese Entwurfshandschrift eine Offenheit des Textes an verschiedenen Stellen, eine Fülle von Textvarianten, die in den früheren Editionen des Romans nicht enthalten sind. Die Edition macht die umfangreichen gestrichenen Stellen nun zugänglich. Die topografische und seitenidentische Transkription wurde von Friedrich Forssman entworfen. Ein kritischer Apparat weist die Veränderungen des Texts in Bezug auf den Erstdruck von 1910 nach. Ein editorischer Bericht und ein Nachwort erschließen die Ausgabe und führen in Rilkes Arbeitsweise und den Schreibprozess des Romans ein. Zwei Bände, zus. 477 Seiten mit 216 Farbtafeln, gebunden in Schuber (Wallstein Verlag 2012) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 600273
Gewicht: 654 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Rilke
ISBN: 9783835311251
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 39,90 €
19,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Rilke' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Rainer Maria Rilke

Briefwechsel mit Thankmar von Münchhausen 1913 bis 1925
Briefwechsel mit Rolf von Ungern-Sternberg
Briefe und Dokumente
Briefwechsel
Zwei Prager Geschichten
Jahreszeiten
Neue Gedichte. Der Neuen Gedichte anderer Teil
Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge
Gedichte aus den späten Jahren
Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke/Die weiße Fürstin
Die Briefe an Karl und Elisabeth von der Heydt 1905-1922
Gedichte in französischer Sprache
Briefe an die Mutter, 1896 bis 1926
Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke
"Im ersten Augenblick"
Briefwechsel mit Regina Ullmann und Ellen Delp
Jugendgedichte
Prosa und Dramen
Briefwechsel
Frühe Erzählungen und Dramen
Werke
Wenn Weihnachten naht
Sommer
Winter
Herbst
Jeder Tag ist der Anfang des Lebens
Frühling
Frühling. Sommer. Herbst. Winter
Herbst
Liebe
Die schönsten Gedichte
»Hiersein ist herrlich«
Denn Bleiben ist nirgends
Und ist ein Fest geworden
Duineser Elegien
Glück
Rilke für Gestreßte
Erste Gedichte
Das Stunden-Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Rilke

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.