Die Ikonographie der Trauer in der griechischen Kunst

Huber, Ingeborg: Die Ikonographie der Trauer in der griechischen Kunst

Die Arbeit bietet einen langfristigen Überblick über die Darstellung der Trauer von der späten Bronzezeit bis zum Hellenismus, eines der dauerhaftesten und zugleich eines der aussagekräftigsten Bildthemen der griechischen Antike. Grabsteine, Grabvasen, keramische Gefäße und Terrakotten liefern im wesentlichen das archäologische Material hierfür. Es wird untersucht, wer auf den Darstellungen trauert, um wen oder was getrauert wird, und mit welchen bildnerischen Mitteln der Künstler dies darstellt. Die Aussagen zu diesen Themenkomplexen werden veranschaulicht durch 24 beispielhaft ausgewählte Abbildungen und 25 Seiten mit chronologisch und typologisch geordneten Umzeichnungen. 271 Seiten mit 24 Textabb. und 25 Tafeln mit 246 Abb., gebunden (Peleus; Band 10/Bibliopolis 2001) etwas berieben

Bestell-Nr.: 75718
Gewicht: 650 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Kunst der Antike
ISBN: 9783447059589
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 34,80 €
14,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Kunst der Antike' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Kunst der Antike

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.