Grenzen der Katharsis in den modernen Künsten

Grenzen der Katharsis in den modernen Künsten

Transformationen des aristotelischen Modells seit Bernays, Nietzsche und Freud. Hrsg. von Martin Vöhler und Dirck Linck. Hatte Aristoteles die Erregung von Furcht und Mitleid streng begrenzt auf die kathartische Wirkung der Tragödie, so lässt sich im Anschluss an Bernays, Freud und Nietzsche eine Entgrenzung der Katharsiskonzeptionen beobachten: Die Möglichkeiten und Grenzen der Katharsis als emotionaler "Abreaktion" werden neu bemessen. Wie kommt es zum Bruch mit der aristotelischen Tradition, welche Transformationen der Katharsis lassen sich in den modernen Kunsttheorien und Künsten beobachten? XIV,391 Seiten, gebunden mit 10 Abb. und 10 Fotos (Walter de Gruyter Verlag 2009) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 10763
Gewicht: 708 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Philosophie der Neuzeit | Aristoteles
ISBN: 9783110206241
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 89,95 €
29,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Philosophie der Neuzeit' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Philosophie der Neuzeit

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.