Beredte Töne

Hermand, Jost: Beredte Töne

Musik im historischen Prozeß. Die dreizehn Aufsätze dieses Bandes beschäftigen sich fast ausschließlich mit programmatischen Intentionen deutscher Musik von Bach, Beethoven und Mahler über den musikalischen Expressionismus bis zu Berg, Weill, Eisler, Schönberg und der modernen E-Musik seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Unter «programmatisch» werden dabei alle inhaltlichen Tendenzen verstanden, die dieser Musik einen spezifisch politischen, ideologischen, mentalitätsgeschichtlichen oder autobiographischen Stellenwert geben. Es ist ihr Ziel, ein konkretes, das heißt historisch-bewußtes Hören zu befördern, das zwar ein gefühlsmäßig-identifikatorisches Hören keineswegs ausschließt, es aber ins progressiv Vernunftbetonte zu erweitern sucht. 270 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe XXXVI: Musikwissenschaften; Band 51/Peter Lang Verlag 1991) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 37521
Gewicht: 347 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Epochenübergreifende Musikgeschichte
ISBN: 9783631429341
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 57,95 €
17,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Epochenübergreifende Musikgeschichte' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Jost Hermand

Zuhause und anderswo
Die Utopie des Fortschritts
Mehr als ein Liberaler
Freundschaft
Glanz und Elend der deutschen Oper
Kultur in finsteren Zeiten

Neuere Angebote im Sachgebiet Epochenübergreifende Musikgeschichte

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.