Existentieller Liberalismus

Gerhardt, Volker: Existentieller Liberalismus

Beiträge zur Politischen Philosophie und zum politischen Zeitgeschehen. Hrsg. von Héctor Wittwer. Die Aufsätze umfassen systematische Studien zur Politischen Philosophie, bieten Interpretationen zu Klassikern des politischen Denkens und setzen sich mit aktuellen Fragen des politischen Zeitgeschehens auseinander. Der Liberalismus ist zum Inbegriff eines abstrakten, auf das individuelle Kalkül reduzierten Politikverständnisses geworden. Historisch verweist der Begriff jedoch auf den Ausgangspunkt eines jeden politischen Handelns in der Freiheit des Einzelnen. Um diesen Ausgangspunkt zu akzentuieren, spricht Gerhardt vom existentiellen Liberalismus. Damit soll deutlich werden, dass die Freiheit nicht von der Verantwortung zu trennen ist, in der jeder Einzelne sein Leben zu führen hat. Da aber niemand sein Dasein ohne tätige Mitwirkung an gemeinsamen Aufgaben bewältigen kann, ist die selbstbestimmte Lebensführung auf politische "Mitbestimmung", auf Partizipation angewiesen. Darin liegt das Ziel des existenziellen Liberalismus. 346 Seiten, broschiert (Erfahrung und Denken; Band 97/Duncker & Humblot 2009) schwarze Filzstiftstriche auf Schnitt und Filzstiftfleck auf Einband

Bestell-Nr.: 82826
Gewicht: 474 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Politische Theorie
ISBN: 9783428129188
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 78,00 €
18,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Politische Theorie' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Politische Theorie

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.