Der Rhythmus des Humanen bei Heinrich Böll

Janssen, Werner: Der Rhythmus des Humanen bei Heinrich Böll

"... die Suche nach einer bewohnbaren Sprache in einem bewohnbaren Land". Die Studie untersucht Bölls Erzählwerk anhand von einer anfangs der Arbeit vorgenommenen Neuorientierung des Rhythmischen, das dort als «Wiederkehr einer Ganzheit» formuliert wird. Sie versteht «Ganzheit» als die 'Quelle', die das 'Fliessen' entscheidend bestimmt, und begreift als solche bei Böll das Humane oder «die Suche nach einer bewohnbaren Sprache in einem bewohnbaren Land». Unter diesem Gesichtspunkt wäre bei Heinrich Böll die Rede von einem «Rhythmus des Humanen», indem jene «Ganzheit» andauernd, im Inhaltlichen wie im Formalen seiner Erzählungen, wiederkehrt. 223 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe I: Deutsche Sprache und Literatur; Band 802/Peter Lang Verlag 1985) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 27230
Gewicht: 288 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Literatur nach '45
ISBN: 9783820474985
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 42,95 €
12,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Literatur nach '45' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Werner Janssen

Kultur und Spiel:

Neuere Angebote im Sachgebiet Literatur nach '45

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.