Neu im Angebot
Die Siegel der Großkönige und Großköniginnen auf Tonbullen aus dem Nisantepe-Archiv in Hattusa

Die Siegel der Großkönige und Großköniginnen auf Tonbullen aus dem Nisantepe-Archiv in Hattusa

Von Suzanne Herbordt, Daliah Bawanypeck und J. David Hawkins. Mit einem Beitrag von G. Schneider. Zeichnungen von Ch. Müller-Hazenbos. Das Siegelmaterial ist im Katalog chronologisch nach Großkönigen und -königinnen geordnet und verzeichnet 191 Siegelstöcke, denen 2095 königliche Siegelabdrücke zugeordnet werden, verteilt auf 2062 Tonbullen und -verschlüsse. Das Material wird unter mehreren Gesichtspunkten untersucht. Erstens soll die Entwicklung innerhalb der Königssiegel bezüglich Größe und Gestaltung, Dekor und Ikonographie aufgezeigt werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind für unser Verständnis der hethitischen Königsideologie von Bedeutung und dienen als wichtige Ergänzung zu den schriftlichen Quellen. Der zweite Schwerpunkt liegt in der Bearbeitung und Auswertung der Inschriften. In der Untersuchung zur Siegelpraxis wird drittens auf die Träger der Siegelabdrücke eingegangen werden. Viertens wird auf den Fundkontext innerhalb der Kellerräume des Westbaus eingegangen. Fünftens liefern die Ergebnisse einer chemischen Analyse der Tonzusammensetzung (XRF-Analyse) bei ausgewählten Bullen Aufschlüsse zur Deutung des Fundkomplexes. Das Material setzt sich zusammen aus Abdrücken von Siegeln einzelner Könige und Königinnen sowie von Gemeinschaftssiegeln mehrerer Herrscherpaare und von sog. Labarna-Siegeln. Im Nisantepe-Corpus sind lückenlos sämtliche Großkönige der Großreichszeit sowie einige wenige Könige und Königinnen vor Suppiluliuma I. vertreten. Ausgeklammert werden in diesem Band die auf den Landschenkungsurkunden des 15. Jhs. abgedrückten Königssiegel, die separat erscheinen sollen. Mit dem ältesten Siegel der anonymen Tawananna, das wohl ins 15. Jh. zu datieren ist, und dem jüngsten Siegel des Suppiluliuma II um 1200 v.Chr. beträgt die Zeitspanne des Materials ca. 250 Jahre. Der Schwerpunkt des Archivs liegt jedoch in der Großreichszeit (14.-13. Jh.). Von den 148 unterschiedlichen Siegelstöcken der Könige und Königinnen entfallen alleine 141 auf Herrscher ab der Zeit Suppiluliumas I. Die große Anzahl von 141 Siegeln, die sich auf zehn Könige und fünf Königinnen der Großreichszeit verteilen, lässt erkennen, dass die einzelnen Herrscher und Herrscherinnen zahlreiche Siegel besaßen. XV,308 Seiten mit 26 Textabb. und 14 Tab. sowie 60 Tafeln, Großformat, Leinen (Bogazköy-Hattusa. Ergebnisse der Ausgrabungen; Band XXIII/Deutsches Archäologisches Institut/Philipp von Zabern 2011) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 40270
Gewicht: 2,69 kg
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Wiss. Buchgesellschaft - Neueingänge | Vorderasiatische Archäologie | Hethitologie
ISBN: 9783805343312
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 92,50 €
32,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Wiss. Buchgesellschaft - Neueingänge

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.