Brune, Carlo: "Ein enterbter Sohn"

Studie zu Franz Kafkas ‘Brief an den Vater‘. Die Arbeit will auch und gerade am Vaterbrief nachweisen, dass es methodologisch unzulässig ist, den Textkörper Kafkas auf den biographischen Vaterkonflikt hin auszurichten: wenn Kafka sich in diesem Brief zum "in Wahrheit enterbter Sohn" stilisiert, lässt sich dies auch so interpretieren, dass er selbst diese Enterbung im eigenen Schreiben bewusst vorantreibt, sich dem väterlichen Erbe entzieht. Die vermeintlichen Lebensschilderungen des Briefes lassen sich dann als Funktionsstellen einer literarisierten Autobiographie lesen, die in einer simulatorischen Inszenierung die väterliche Gesetzeswelt leerlaufen lässt und damit eine Absatzbewegung von der Vaterfigur vollzieht, die die Existenz des Sohnes in der Literatur allererst ermöglicht. 160 Seiten, broschiert (Literaturwissenschaft in der Blauen Eule; Band 32/Verlag Die Blaue Eule 2000) leicht berieben

Bestell-Nr.: 1888
Gewicht: 223 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Kafka
ISBN: 9783892062349
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 17,50 €
7,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Kafka' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Carlo Brune

Roland Barthes
Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.