'Große Dichtung redet von der Frau oft nicht anders als der Biertisch'?

Pedde, Antje: 'Große Dichtung redet von der Frau oft nicht anders als der Biertisch'?

Untersuchung der Wechselbeziehung von Narration und Geschlechterdiskurs in Gottfried Kellers "Sinngedicht" und "Eugenia"-Legende. Die Arbeit untersucht vor dem Hintergrund der Rekonstruktion relevanter gesellschaftlicher und literarischer Diskurse der Zeit die Eugenia-Legende und die Novellen des Sinngedichts als Einzeltexte in ihrem Umgang mit Ideologien, Diskurselementen, poetischen Bildern, literarischen Handlungsmustern, diskursiven Argumentationsstrukturen, (Form-)Zitaten und weiteren intertextuellen Bezügen. Ziel der Studie ist es, dabei auch den kalkulierten Einsatz ironischen Sprechens durch den Autor als Medium der Geschlechterideologiekritik hervorzuheben sowie diejenigen literarischen Verfahrensweisen und Techniken Kellers zu evaluieren, die die Spezifik von dessen Texten im Umgang mit stereotypen Konstanten des Geschlechterdiskurses des 19. Jahrhunderts entscheidend bestimmen. 384 Seiten, broschiert (Epistemata. Reihe Literaturwissenschaft; Band 682/Königshausen & Neumann 2009) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 27319
Gewicht: 590 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Genderstudien | Bürgerlicher Realismus
ISBN: 9783826041532
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 49,80 €
19,80 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Genderstudien' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Genderstudien

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.