Die Farce von Ottawa

Linow, Klaus: Die Farce von Ottawa

Indisch-britische Verhandlungen an der Empirewirtschaftskonferenz von Ottawa im Jahre 1932. Vor dem ersten Weltkrieg und in den zwanziger Jahren glich Indien einen bedeutenden Teil des britischen Handelsdefizits mit den Industrienationen aus. An der Empirewirtschaftskonferenz von Ottawa 1932 verfolgte die britische Regierung in ihren Verhandlungen mit Indien das Ziel, dieses während der Weltwirtschaftskrise zerstörte System zu rekonstruieren. Auf indischer Seite führte erstmals eine unabhängige Delegation die Gespräche; das indische Parlament ratifizierte den Vertrag. Die Untersuchung zeigt anhand umfangreicher Quellen aus britischen und indischen Archiven, dass das Resultat der Verhandlungen keineswegs im Interesse der indischen Wirtschaftsentwicklung war. 233 Seiten mit 34 Tab., broschiert (Europäische Hochschulschriften; Reihe III: Geschichte und ihre Hilfswissenschaften; Band 483/Peter Lang Verlag 1991) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 39010
Gewicht: 342 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Indologie/Südasienkunde | Geschichte 1918-1933
ISBN: 9783261043764
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 70,95 €
20,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Indologie/Südasienkunde' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Indologie/Südasienkunde

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.