Flammender Haß

Naimark, Norman M.: Flammender Haß

Ethnische Säuberung im 20. Jahrhundert. Aus dem Amerikanischen von Martin Richter. Das Buch macht deutlich, dass "ethnische Säuberungen" eines der charakterisierenden Merkmale der Politik des 20. Jahrhunderts darstellen. Der Autor zeigt, dass der Versuch, ganze Bevölkerungsgruppen rigoros voneinander zu trennen, nicht in erster Linie als Produkt eines angeblich seit uralten Zeiten überlieferten nationalen Antagonismus zu begreifen ist, sondern seine Ursachen in den politischen Zielen und Technologien des modernen Nationalstaates liegen. Neben umfangreichen allgemeinen Betrachtungen zur Geschichte der Gewalt im 20. Jahrhundert beleuchtet der Band insbesondere fünf Themenkomplexe: 1. Die Armenier und anatolischen Griechen; 2. Die Judenverfolgung im "Dritten Reich"; 3. Die sowjetische Deportation der Tschetschenen-Inguschen und der Krimtataren; 4. Die Vertreibung der Deutschen aus Polen und der Tschechoslowakei; 5. die Kriege im ehemaligen Jugoslawien. 2. Auflage. 301 Seiten, broschiert (Fischer. Geschichte: Die Zeit des Nationalsozialismus 17890/Lizenz vom C.H. Beck Verlag/Fischer Taschenbuch Verlag 2009) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 71351
Gewicht: 228 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Studium Generale - Geschichte | Geschichte des 20. Jahrhunderts, übergreifende Darstellungen | Politische Theorie
ISBN: 9783596178902
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 12,95 €
4,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Nächstes Buch

Weitere Bücher von Norman M. Naimark

Genozid

Neuere Angebote im Sachgebiet Studium Generale - Geschichte

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.