Neu im Angebot
Die Kolonisation im Urteil schweizerischer Staatstheoretiker, Wirtschaftstheoretiker und Historiker (1815-1914)

Amiet-Keller, Marianne: Die Kolonisation im Urteil schweizerischer Staatstheoretiker, Wirtschaftstheoretiker und Historiker (1815-1914)

Die Arbeit untersucht, welchen Niederschlag die kolonialgeschichtlichen Ereignisse der Jahre 1815-1914 im Werk zeitgenössischer repräsentativer Schweizer Gelehrter geisteswissenschaftlicher Richtung finden. Wie verhalten sich diese Wissenschaftler eines neutralen Kleinstaates einerseits zu den grundsätzlichen Fragen wie der Koloniegründung, des Zieles der Kolonisation, der Strafkolonie, der Sklaverei, des Verhältnisses zu den Eingeborenen und anderseits zu den kolonialpolitischen Tagesfragen? Gab es in diesem Zusammenhang auch in der Schweiz imperialistische Tendenzen? 176 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe III: Geschichte und ihre Hilfswissenschaften; Band 31/Verlage Herbert und Peter Lang 1974) Mängelexemplar

Bestell-Nr.: 500462
Gewicht: 262 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Neuere Geschichte, übergreifende Darstellungen | Hochschul-/Wissenschaftsgeschichte
ISBN: 9783261013231
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 52,95 €
19,95 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Neuere Geschichte, übergreifende Darstellungen' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Neuere Geschichte, übergreifende Darstellungen

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.