Sommeraktion 2024: Über 800 Titel 90% reduziert – bis 28. Juli 2024
Neu im Angebot
Ein antisemitischer Doppelmord

Jensen, Uffa: Ein antisemitischer Doppelmord

Die vergessene Geschichte des Rechtsterrorismus in der Bundesrepublik. Jensen rekonstruiert den Mord am ehemaligen Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Nürnberg und seiner Lebensgefährtin, beleuchtet das Versagen der sogenannten Ermittlungsbehörden, die es vermieden, den Spuren zur »Wehrsportgruppe Hoffmann« nachzugehen und stattdessen auf das Umfeld der Ermordeten konzentrierten, und macht so die Kontinuitäten im behördlichen Umgang mit Rechtsterrorismus bis zum NSU sichtbar. Uffa Jensen rekonstruiert die Tat und ihre Hintergründe. Er folgt den Verbindungen zur PLO, in deren Lager die Wehrsportgruppe ausgebildet wurde, beleuchtet die Rolle von deren Gründer, Karl-Heinz Hoffmann, und stellt das Attentat in Bezug zu den weiteren Anschlägen des Jahres 1980, in dem in der Bundesrepublik mehr Menschen durch (rechten) Terror ums Leben kamen als in jedem anderen Jahr. Dabei macht Jensen die Muster im Umgang mit Rechtsterrorismus sichtbar, die sich künftig mehrfach wiederholen sollten - eine bis heute anhaltende Geschichte aus Gewalt, Verharmlosung und Verdrängung. 316 Seiten mit 11 Abb., gebunden (Suhrkamp Verlag 2022) leichte Lagerspuren

Bestell-Nr.: 61118
Gewicht: 469 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Neueingänge Wissenschaft Suhrkamp/Insel | Geschichte der Jahre 1950-1989 | Fächerübergreifende sozialwiss. Darstellungen
ISBN: 9783518430026
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 24,00 €
10,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Neueingänge Wissenschaft Suhrkamp/Insel' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Uffa Jensen

Wie die Couch nach Kalkutta kam

Neuere Angebote im Sachgebiet Neueingänge Wissenschaft Suhrkamp/Insel

Kundenlogin:



Passwort vergessen?

Noch kein Kundenlogin?

Ich habe noch kein Kundenlogin und möchte mich registrieren:
Konto erstellen