Das ewige Nun

Roth, Veronika Maria: Das ewige Nun

Ein Paradoxon in der Philosophie des Proklos. Anstoß der Untersuchung ist der in der Mystik des Abendlandes wiederkehrende Topos der Präsenz des Ewigen im Nun. Dieser findet sich beispielsweise in den Schriften Meister Eckharts und gründet als mystische Denkfigur auf intersubjektiv nicht nachvollziehbarer Erfahrung, was ihn zusammen mit seiner paradoxalen Struktur zum philosophischen Skandalon macht. Veronika Roth geht am philosophischen System des Proklos der Frage nach, ob das Paradox des Ewigen Nun dem heutigen Denken vermittelbar ist. Hierzu untersucht sie sein Denken vor der Folie des logischen Positivismus. Die Autorin präpariert heraus, welche Fragestellungen und Hypothesen es sind, die das philosophische System des Proklos in Paradoxien münden lassen. Sie zeigt, daß das Paradox des Ewigen Nun neben dem Paradox des Raumes und dem der Selbstprädikation eines von drei Paradoxa ist, welche seinem philosophischen System inhärent sind. Roth weist nach, wie sichergestellt ist, daß es an diesen Paradoxien nicht zerbricht. Der systematische Ertrag der Untersuchung liegt insbesondere im Aufweis der paradigmatischen Besonderheit der Philosophie des Proklos, welcher durch den Brückenschlag zur Philosophie des 20. Jahrhunderts gelingt. 342 Seiten, broschiert (Philosophische Schriften; Band 72/Duncker & Humblot 2008) schwarze Filzstiftstriche auf Schnitt und Filzstiftfleck auf Einband

Bestell-Nr.: 85377
Gewicht: 462 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiet: Antike Philosophie
ISBN: 9783428122738
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 78,00 €
28,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Antike Philosophie' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Antike Philosophie

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.