Neu im Angebot
Weltuntergangsphantasien in der europäischen Geschichte

Dinzelbacher, Peter: Weltuntergangsphantasien in der europäischen Geschichte

Entwicklung, Funktionen, Deutungen. Der Autor stellt die Geschichte der "westlichen" Endzeitvorstellungen dar, arbeitet ihre tradierten Hauptmotive heraus und bietet eine mentalitätsgeschichtliche und psychohistorische Analyse. Dinzelbacher spürt den Endzeitphantasien von der Antike bis in die Gegenwart nach. Im ersten Teil des Buches gibt er einen Einblick in die Vorstellungswelten der Untergangspropheten. Er zeigt, daß die Angst vor der Weltkatastrophe bereits vor der jüdisch-christlichen Apokalyptik existierte, folgt den Motiven durch das christliche Mittelalter in die Neuzeit und ordnet moderne, ökologisch begründete Schreckensszenarien in diese Tradition ein. Im zweiten Teil erfolgt eine mentalitätsgeschichtliche Analyse. Dinzelbacher fragt nach den Beweggründen derer, die den Weltuntergang vorhersagten oder predigten, untersucht die dahinter stehenden Ängste, Wünsche und Phantasien. Und er stellt eine Frage von zentraler Wichtigkeit: Warum und zu wessen Vorteil wurden die apokalyptischen Szenarien verbreitet? 210 Seiten mit 10 Abb., broschiert (Alibri Verlag 2014)

Bestell-Nr.: 11067
Gewicht: 316 g
Sprache: Deutsch
Sachgebiete: Epochenübergreifende Darstellungen/Geschichtstheorie | Studium Generale - Geschichte | Studium Generale - Religion
ISBN: 9783865691750
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 18,00 €
8,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Epochenübergreifende Darstellungen/Geschichtstheorie' Nächstes Buch

Weitere Bücher von Peter Dinzelbacher

Warum weint der König?
Unglaube im "Zeitalter des Glaubens"
Europa in der Spätantike 300-600
Himmel, Hölle, Heilige
Europa im Hochmittelalter 1050-1250

Neuere Angebote im Sachgebiet Epochenübergreifende Darstellungen/Geschichtstheorie

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.