Déjà-vu in Literatur und bildender Kunst

Déjà-vu in Literatur und bildender Kunst

Hrsg. von Günter Oesterle. Ausgehend von der Genese des Déja-vu-Begriffs in der Psychologie des späten 19. Jahrhunderts blicken die Beiträge auf die lange Tradition des Phänomens zurück, reflektieren dessen Konjunktur in der Literatur und Philosophie der Moderne und folgen seinen Spuren und Wandlungen bis in die Techniken digitaler Kunst und aktueller Medienkultur. Der interdisziplinär angelegte Band bietet ein Kompendium der Geschichte des Déja-vu-Phänomens in seinen Spielarten und kann zugleich als Instrumentarium zur Analyse der Gegenwartskultur gelesen werden. 371 Seiten mit einigen Abb., broschiert (Wilhelm Fink Verlag 2003)

Bestell-Nr.: 3828
Gewicht: 625 g
Sprachen: Deutsch, Englisch
Sachgebiete: Kulturwissenschaften | Allg. u. vergleich. Literaturwissenschaft
ISBN: 9783770538287
Lieferzeit: 2-7 Tage*
statt 45,90 €
19,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier.
Vorheriges Buch Zum Sachgebiet 'Kulturwissenschaften' Nächstes Buch

Neuere Angebote im Sachgebiet Kulturwissenschaften

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.